2019

 

Buchvorstellung - Trollgeschichten in der Hohen Mark

 
 

19.10.2019 Groß Reken (bli). „Stundenlang war Troll vom hohen Norden aus im Auto unterwegs.“ Mit diesen Worten beginnt die Geschichte. Der Kulturverein Reken und Erika Reichert präsentierten am vergangenen Freitag die ersten beiden Bände der „Trollgeschichten in der Hohen Mark“.

Der Kulturverein Reken hatte als Herausgeber der Trollmärchen zur Buchvorstellung in der Volksbank in der Hohen Mark eingeladen. Den Gästen wurde ein abwechslungsreiches Programm aus Lesung und musikalischen Darbietungen geboten.

 
 
ein Bericht von weiterlesen
 
 
 

Unter dem Birnenbaum am Posten 20
 
23.09.2019 Klein Reken (bli). Freunde und Mitglieder des Kulturvereins Reken feierten am vergangenen Samstag das 200. Geburtsjahr von Theodor Fontane.
 
 
 
 
ein Bericht von weiterlesen
 
   

 
   
Vom Märchen zur Wirklichkeit
 
   
Wein vom Posten 20
 
   
 
   
19.09.2019 Klein Reken (bli). „Wir werden demnächst einen eigenen Wein vom Posten 20 haben,“ erzählte die Autorin zahlreicher Bücher, Erika Reichert, vor zwei Jahren. Damals hielt jeder diesen Satz für ein Märchen, doch am Montag wurden die ersten Trauben für die Weinherstellung geerntet.
 
   
ein Bericht vonweiterlesen
 

 


 

Nils Holgersson und die Wildgänse

 
Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen ist der Titel eines Romans der schwedischen Schriftstellerin Selma Lagerlöf, zuerst erschienen 1906/1907. Der schwedische Originaltitel lautet Nils Holgerssons underbara resa genom Sverige („Nils Holgerssons wunderbare Reise durch Schweden“). Selma Lagerlöf schrieb das Buch als Lesebuch für die Schule, um den Kindern die Landeskunde Schwedens nahezubringen. (wikipedia)
 
  Für ein neues Projekt des Kulturvereins über Nils Holgersson hat Jean-Claude Séférian ein Lied geschrieben und vertont.  
 
Lied der Wildgänse

Refrain:
Nils Holgersson, Nils Holgersson
Dort fliegt er mit den Gänsen davon
Nils Holgersson, Nils Holgersson
Dort fliegt er mit den Gänsen davon

1. Strophe
Sie schwingen sich auf in die Lüfte
Ich höre der Wildgänse Schrei
„ Gen Norden, gen Norden, nach Lappland
An Kolme und Neljä vorbei“
Und Akka die fliegt an der Spitze
Im Frühling ins blühende Land
Zu Bergen und Trollen und Schären
Die Route ist ihr wohlbekannt.

2. Strophe
An Seen und in grünen Tälern
Dort werden die Tage sehr lang
Aus jedem Ei schlüpft bald ein Küken
Sie wachsen zu Gänsen heran.
Die Tage vergehn immer schneller
Schon lockt sie der Wildgänse Schrei
„ Gen Süden, gen Süden mit Akka
Der Sommer ist hier nun vorbei“

 
Lied der Wildgänse von Jean-Claude Séférian  
ein kleiner Film über Gänse
 

 


 
 

Einladung zum Tunnelspaziergang

 
 
 

 


 
 

Hexenfest am Posten 20

 
 
am 30.April 2019
 
 
 
 
Der Kulturverein Reken veranstaltete am Dienstag ein „Hexenfest“ am Posten 20 in Klein Reken.
 
   
Nach dem Eröffnungslied „Komm, lieber Mai“ wurde die Kräuterhexe Wanda,
gestaltet von Dirk Beckering, neben dem Kräuterbeet aufgestellt
   
       
   
       
   
 
Ein abwechslungsreiches Programm mit Hexentanz (Ballettschule Gina Cirjak),
mit Liedern (Erika Reichert Gesang und Johannes Foremny am E-Piano)
und mit Wortbeiträgen folgte.
 
 
 
 
Einladung zum großen Fest!
 
 
 
 
 
 
das Kräuterbeet ist angelegt

Foto: Peppenhorst

Mitglieder des Vereins pflanzten und säten Kräuter.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Die Kräuterhexe Wanda stellt sich vor

 

Märchen für Kinder und Erwachsene sind bedeutend als literarisches Bildungsgut. Für unsere Kinder können sie eine fundamentale Basis in der sprachlichen Entwicklung und der seelisch- kreativen Kräftesein. Sie öffnen den Weg zur Phantasie.
Bei meinen literturwissenschaftlichen Forschungen bin ich immer wieder dem Thema Märchen begegnet, besonders auch in der Drosteforschung.
Hat Jenny von Droste-Hülshoff doch mit ihrer Schwester Annette wesentlich zur Märchensammlung der Gebrüder Grimm beigetragen. Zu Heinrich Heines Werk“AttaTroll“. Ein Sommerfnachtstraum habe ich mich intensiv beschäftigt und meine Arbeit zu meiner Professur geschrieben. Gerne begleite ich die Herausgabe dieser Troll-Märchen aus der Hohen Mark von Erika Reichert, die ich als Märchenerzählerin schätze. Sie bringen uns der europäischen Trollfigur näher.
Märchen, fester Bestand in der europäischen Literatur, erzählen uralte Weisheiten. Bei allem Zauberhaften vermitteln sie immer ein Stück Wahrheit. So ist es Erika Reichert ein Grundanliegen
wie in der Fabel über die Tiere und Märchenfiguren menschliche Eigenschaften zu vermitteln. Auch biologische Fakten in Flora und Fauna werden dargestellt.
Im ersten Märchenbuch sind es Heilkräuter, Anemonen und die Tiere Hase, Spinne, Wacholderderossel, Schmetterlinge, um die fabuliert wird. Begleitet werden sie in den Hörspielen, die auf dem Troll-Märchenweg erlebbar werden und inhaltlich zu den Märchen gehören.
Und nun auf ins Märchenland!


Winfried Woesler

 
 
Die Kräuterhexe Wanda und die neue Trollfigur wurden kreiert vom Dozenten Pepe Bölting.
 
In den Märchenbüchern ist die Hauptfigur Troll, eine skandinavische Märchenfigur. Schon vor 20 Jahren hat Frau Dr. Anu Puotunen-Reinert die Figur nach Reken gebracht. Prof Woesler übernimmt das Lektorat.
 

 

 
 
Februar 2019

Für unser Projekt Posten 20 gewinnen wir immer mehr Anhänger.
Heute hat Britta Malischeck, Chorleiterin in Marbeck und Auslandsbeauftragte der Stadt Borken, ihre große Begeisterung für das Projekt gezeigt.
Sie kommt soeben von einer Finnlandreise zurück und hat sich dort mit Trollgeschichten beschäftigt.
Wie wunderbar ist es, wie sich Kräfte bündeln!